Überblick über die digitale Unternehmensberatung

Im folgenden Blogbeitrag geben wir Ihnen einen Überblick über die digitale Unternehmensberatung. Anschließend zeigen wir Ihnen mittels einer Grafik auf, in welchen Bereichen einer Unternehmensberatung der digitale Wandel zwangsläufig zu Veränderungen führen wird.Schauen wir uns zunächst einmal an, in welche Sektionen eine Unternehmensberatung aufgeteilt wird. Wir kommen zu dem Ergebnis, dass eine Unternehmensberatung durch folgende 5 Bereiche definiert wird: Geschäftsmodell: Weiterlesen [...]

Freemium-Upselling

Der zweite Akquisition-Ansatz umspielt einen bereits erwähnten Begriff und zwar das „Freemium-Upselling“. Was darunter zu verstehen ist, erklären wir im Folgenden: Das Freemium-Geschäftsmodell verdient nur dann den Namen „Geschäftsmodell“, wenn das Upselling aus den kostenlosen Leistungen in die kostenpflichtigen Premium-Leistungen funktioniert.Hier sollten die Übergänge möglichst fließend erfolgen:Kleinteilige Produktverkäufe: Kurzgutachten, individualisierte Lösungsfahrpläne, Weiterlesen [...]

Akquisition

Das folgende Kapitel unserer Blogbeitrags-Reihe „Digitalisierung im Beratungsgeschäft“ betrifft die Komponente Akquisition. Wie wird sich die Akquisition digitaler Unternehmen in Zukunft gestalten? Sind die Zeiten von Telefonakquise & Wurfsendungen vorbei? Sollten Sie Ihr Akquise-Modell neu überdenken? Beginnen wir erst einmal mit der Akquisition über Plattformen und Netzwerke:Bisher funktionierte der Vertrieb von Beratungsleistungen über Networking: Die Berater boten über persönliche Weiterlesen [...]

Consulting + X als Leistung

Diese Woche stellen wir Ihnen kurz das letzte „Produkt“ des Leistungsportfolios zukünftiger digitaler Unternehmensberatungen vor, welches unter dem Begriff „Consulting + X“ grassiert. Was darunter zu verstehen ist, erfahren Sie in diesem Blog-Beitrag.Die Grenzen der Unternehmensberatung verschwimmen immer mehr. Inzwischen existiert in nahezu allen Branchen ein Beratungsangebot für die Auswahl, den Betrieb, den Ausbau oder die Verwertung von Produkten und Dienstleistungen. Die Beratung Weiterlesen [...]

Use The Crowd als Leistung

Das nachfolgende Segment des Leistungskatalogs zukünftiger digitaler Unternehmensberatungen verbirgt sich hinter der Phrase „Use the Crowd“. Was Sie unter „Use the Crowd" im Kontext der Digitalisierung des Unternehmensberatungsgeschäfts verstehen können, erklären wir Ihnen im Folgenden.Die Qualität der Unternehmensberatung basierte bisher fast ausschließlich auf der Qualität der angestellten Unternehmensberater. Natürlich stellt die Kompetenz des Unternehmensberaters einen wesentlichen Weiterlesen [...]

Do-how statt Know-how als Leistung

Das nächste “Produkt” aus dem Leistungskatalog von digitalen Unternehmensberatungen der Zukunft betrifft den Trend „Do-how statt Know-how. Gerade vor dem Hintergrund der Digitalisierung kommt dieser Leistung eine steigende Bedeutung zu. Im Folgenden erklären wir Ihnen den Begriff im Kontext des digitalen Wandels.Die kostenlose Bereitstellung von Expertenwissen ist Teil des Freemium-Geschäftsmodells. Daher sind die bezahlten Leistungen der Unternehmensberatung nicht auf das Know-how, sondern Weiterlesen [...]

Kleinere Leistungseinheiten als Leistung

Ein weiterer Trend des Leistungskatalogs der zukünftig digitalisierten Beratungen verbirgt sich hinter „kleineren Leistungseinheiten“ und ist wie folgt zu verstehen. Nachdem ein potenzieller Kunde über ein kostenloses Tool auf die Unternehmensberatung aufmerksam geworden ist, sollte der Einstieg in bezahlte Leistungen möglichst einfach gestaltet werden.Es bestehen Kaufhemmnisse, wenn hier „große Einheiten“ ins Spiel kommen. Ein weitgehend fließender Übergang von der kostenlosen Welt Weiterlesen [...]

Leistungskatalog digitaler Unternehmensberatungen

In den folgenden Blogbeiträgen zur Reihe „Digitalisierung im Beratungsgeschäft“ werden wir die zuvor aufgezeigten zukünftigen Geschäftsmodelle von digitalen Unternehmensberatungen auf verschiedene Leistungskataloge herunterbrechen. Beginnen werden wir mit dem Leistungsspektrum der kostenlosen DIY-Tools. Ja Ihre Frage  „Kostenlose Do-It-Yourself als Leistung?! - Wie soll das denn gehen?", ist berechtigt.Doch erst einmal klären wir, was ist unter Do-It-Yourself-Tools kurz DIY-Tools zu Weiterlesen [...]

Das Geschäftsmodell: Pay-Per-Success

Last but not least greifen wir diese Woche das dritte Geschäftsmodell einer Unternehmensberatung im Zeitalter der Digitalisierung mit dem Titel Pay-Per-Success auf. In den vorigen Blog-Beiträgen hatten wir bereits die beiden Modelle Open Source und Freemium behandelt.Als Unternehmensberatung reicht es nicht mehr aus, Probleme zu identifizieren, Lösungs-Ansätze zu empfehlen und den Umsetzungs-Prozess zu starten. Inzwischen erwarten immer mehr Kunden von einer Beratungsgesellschaft, dass sie Weiterlesen [...]

Das digitale Geschäftsmodell: Open Source

Heute befassen wir uns mit dem zweiten Geschäftsmodell von künftigen Unternehmensberatungen vor dem Hintergrund des digitalen Wandels und dessen Implikationen.Neben der im letzten Blogbeitrag erwähnten kostenlosen Bereitstellung von Expertenwissen ist auch Open Source ein Teil der neuen Digitalisierungs-DNA. Wikipedia und Linux haben als Open-Source-Bewegungen die etablierten Partner aus dem Markt gedrängt oder zumindest deren Geschäfte massiv beeinflusst. Auch das Wissen der Unternehmensberater Weiterlesen [...]

Geschäftsmodell digitaler Unternehmensberatungen

In den nächsten drei Blogbeiträgen gehen wir auf das zukünftige Geschäftsmodell der Unternehmensberatungen im Kontext der digitalen Transformation ein. Dabei unterteilen wir diese digitalen Geschäftsmodelle in die Bereiche: „Freemium, Open-Source und Pay per Success“, welche wir im weiteren Verlauf kurz vorstellen. Selbstverständlich ist ebenfalls eine Kombination der Geschäftsmodelle denkbar.Beginnen wir mit dem Freemium-Geschäftsmodell:Das Internet und die darin bereitgestellten Informationen Weiterlesen [...]