Virtuelles Projektbüro als Ort der Leistungserbringung

Bitte warten...

Wie bereits erwähnt greifen wir heute das Thema des virtuellen Projektbüros als Ort der Leistungserbringung vor dem Zwang des digitalen Wandels auf. Dazu werfen wir nochmal einen kurzen Blick auf die asynchrone Leistungserbringung zurück.

Durch die asynchrone und dezentrale Leistungserbringung können neue Arbeitsbereiche und Medien geschaffen werden. Meetings finden nicht mehr in Besprechungszimmern, sondern in Online-Konferenzen im virtuellen Raum statt. Es liegt also nahe, einen weiteren Projekt-Ort zu virtualisieren: das Projektbüro.

Im Folgenden führen wir eine Gegenüberstellung des Projektbüros in der realen Welt und dem virtuellen Projektbüro vor.

Je größer die Kunden bzw. das Projekt, desto ausgefeilter bzw. individueller ist das virtuelle Projektbüro einzurichten. Der Aufwand lohnt sich, da die Unternehmensberatung für weitere Projekte auf die geschaffene Infrastruktur zurückgreifen kann und dadurch einen Vorteil gegenüber anderen (neuen) Wettbewerbern hat. Wie sieht aber ein virtuelles Projekt-Büro für ein KMU mit einem kleinen Projektbudget aus?

Hier haben wir eine einfache Lösung realisiert – das Projekt-Tablet:

  • Dieses Tablet erhält der Kunde beim Projektstart.
  • Der Kunde muss das Tablet nur mit seinem WLAN verbinden und kann dann sofort alle Funktionen des virtuellen Projektbüros nutzen.

Folgende Icons findet der Kunde auf dem Desktop, die er mit einem Klick starten kann:

  • Skype: Vorinstalliertem Skype-Konto mit allen Projektverantwortlichen als bestehende Kontakte.
  • Portal: Zugang zum Online-Portal (User ist angelegt und die Zugangsdaten im Cache gespeichert).
  • Teamviewer: Remotezugriff auf das Tablet für nachträgliche Installationen.

Hierdurch hat man die Technik „in der eigenen Hand“ und kann ein sofortiges Funktionieren (einzige Voraussetzung: WLAN-Zugang) sicherstellen.

Falls Sie weitere Informationen zur Realisierung einer solchen Lösung benötigen, können Sie sich gerne mit uns unverbindlich in Verbindung setzen. Wir sind von diesem Konzept überzeugt und haben bereits erste positive Rückmeldungen erhalten. Und immer wieder raten wir unseren Kunden sich einvernehmlich mit dem Thema Digitalisierung auseinanderzusetzen, um nicht später herunterzufallen. Sie erreichen uns unter der Rufnummer 069 / 1504 3528 0 oder über das Kontaktformular.

  1. Das Geschäftsmodell: Pay-Per-Success
    Rating: 5.0/5. Von 2 Abstimmungen.
  2. Social Media – Gern, aber wie?
    Rating: 5.0/5. Von 1 Abstimmung.
  3. Überblick über die digitale Unternehmensberatung
    Rating: 5.0/5. Von 1 Abstimmung.
  4. cm&p-Vortrag auf der Herbstfachtagung 2016 des Bundesverband Die KMU-Berater
    Rating: 5.0/5. Von 1 Abstimmung.
  5. Ausblick Digitalisierung des Beratungsgeschäfts
    Rating: 5.0/5. Von 1 Abstimmung.
Bitte warten...

Schreibe einen Kommentar